Mangelndes Selbstbewusstsein – machst du diese 12 Fehler?

12 Fehler von Menschen mit mangelndem Selbstbewusstsein

Du hast kein Selbstbewusstsein oder mangelndes Selbstbewusstsein? Dann machst du wahrscheinlich auch diese 12 Fehler, die verhindern, dass du Selbstbewusst bist. Hier erfährst du welche das sind und bekommst Tipps wie du glücklich und selbstbewusst werden kannst.

Mangelndes Selbstbewusstsein – wie äußert sich das?

Menschen, die kein oder mangelndes Selbstbewusstsein haben sind meist eher unzufrieden mit ihrem Leben.  Sie haben die Neigung sich stets mit anderen Menschen zu vergleichen. Dadurch richten sie ihre Aufmerksamkeit auf alles was sie nicht haben und sehen die eigenen Erfolge nicht.

Deshalb fällt es ihnen auch extrem schwer Komplimente anzunehmen. Sie sehen ja ständig vor allem das was nicht gut war. Und wer will findet immer ein Haar in der Suppe. Der innere Kritiker ist einfach viel zu laut.

Auch mit Beziehungen und Freundschaften hat jemand mit mangelndem Selbstbewusstsein Probleme.

Es fällt schwer den Traumpartner zu finden, da sie allgemein Probleme haben andere Menschen anzusprechen.

Und haben sie den Traumpartner doch gefunden, haben sie Angst verlassen zu werden. Dadurch wird die Gefahr groß zu sehr zu klammern und den anderen einzuengen. Oder es entsteht Bindungsangst, man versucht dem Verlassen werden vorzubeugen, indem man selber die Beziehung beendet. Beides verhindert eine dauerhafte glückliche Beziehung.

Beruflich und privat ist jemand der kein Selbstbewusstsein hat schnell mit kleinen Dingen zufrieden. Entweder weil es ihm zu schwer fällt für mehr zu kämpfen oder weil er denkt, er habe nicht mehr verdient.

Jemandem mit mangelndem Selbstbewusstsein fällt es auch schwer Grenzen zu setzen – nein zu sagen. Aus Angst abgewiesen zu werden, machen sie alles für den anderen, auch, wenn sie eigentlich nicht wollen.

In Konflikten vertreten sie auch selten ihre Meinung und sind meist die Verlierer.

So nimmt derjenige schnell die Opferrolle ein.

Menschen ohne Selbstbewusstsein haben auch ein größeres Risiko psychische Krankheiten zu entwickeln, wie Depression, Angststörungen, Burnout… ( siehe auch https://www.angst-verstehen.de/mangelndes-selbstbewusstsein-selbstvertrauen/)

Die lauten und die leisen

Mangelndes Selbstbewusstsein äußert sich auf zwei Arten:

Diejenigen, die sich schüchtern zurückziehen und diejenigen, die lautstark ihren Wert beweisen wollen.

Die leisen, schüchternen, fallen auf durch ihre Angst zu reden, Erröten und sogar Panikattacken

Die lauten überspielen ihre Unsicherheit durch viel reden, Arroganz und Selbstgefälligkeit – eventuell sogar mit Aggression.

Beide Gruppen haben große Minderwertigkeitsgefühle. Sie versuchen ihren Selbstwert zu schützen. Die lauten schieben dabei die Schuld ihrer Umwelt zu, während die leisen die Schuld bei sich suchen.

Erkennst du dich auch bei einer dieser Gruppen? Oder liegt es auch ein bisschen an der Situation?

Ich war zum Beispiel eigentlich eher schüchtern, aber je nach Situation redete ich auch viel zu viel und fühlte mich dann noch mehr von den anderen abgelehnt. Es kam halt hölzern und unbeholfen rüber.

Ursachen von mangelndem Selbstbewusstsein

Inwieweit die Gene eine Rolle spielen, ist anscheinend noch nicht eindeutig geklärt. Jedoch gibt es von Natur aus eher ruhige introvertierte Menschen und Menschen, die einfach vorsichtiger und ängstlicher sind.

Introversion hat nichts mit Schüchtern sein zu tun. Es ist nur eine andere Art mit der Welt umzugehen.

Problematisch wird es, wenn jemand zu viele Verletzungen seines Selbstwertes erfahren hat, sei es durch die Erziehung oder negative Erfahrungen mit Lehrern, Klassenkameraden und anderen prägenden Menschen.

Siehe auch Warum du Schüchternheit nicht einfach ablegen kannst! - Stephanie Crumbach Coaching (stephanie-crumbach.eu)

Diese negativen Erfahrungen setzen sich in unserem Denken fest. Wir wollen instinktiv von den anderen Menschen in unserer Umgebung gemocht werden und passen uns an.

Mit der Zeit denken wir immer negativer über uns und trauen uns immer weniger zu. Es fehlt uns immer mehr an Selbst-VERTRAUEN.

Gesundes Selbstbewusstsein heißt sich selbst vertrauen

Was macht ein gesundes Selbstbewusstsein aus?

  • Der Glaube an eigene Stärken und Talente
  • Der Glaube Ziele erreichen zu können
  • Offen auf andere zugehen
  • Seine eigene Meinung vertreten
  • Mit Kritik umgehen können

Dabei muss ein gesundes Selbstbewusstsein nicht unbedingt für alle sichtbar sein, es kann auch ganz still und unbemerkt sein bei introvertierten ruhigen Menschen.

12 Fehler die dich daran hindern selbstbewusst zu sein

  1. 1
    Du denkst: „Ich bin halt so, dass ist meine Persönlichkeit.
  2. 2
    Deine Körpersprache zeigt den anderen, dass du unsicher bist.
  3. 3
    Du suchst die Schuld bei den anderen und übernimmst nicht die Verantwortung für dein Leben.
  4. 4
    Du richtest deinen Fokus auf deine Schwächen und Fehlern anstatt auf deine Stärken.
  5. 5
    Du hast Angst vor Bewertungen/Verurteilung.
  6. 6
    Du hast Angst vor Konflikten.
  7. 7
    Du hast Angst vor der Zukunft und vor allem vor Veränderung.
  8. 8
    Du fühlst dich ungerecht behandelt.
  9. 9
    Deine Komfortzone ist zu gemütlich.
  10. 10
    Du versuchst dein Verhalten zu ändern, ohne deine Glaubenssätze zu ändern.
  11. 11
    Du weißt, dass du viel mehr auf dem Kasten hast, aber aus Angst zeigst du deine wahren Talente keinem.
  12. 12
    Du hast aufgehört zu Träumen, bzw. setzt deine Träume nicht um.

Bei allem steht uns unser Kopf im Weg, der uns in dem aktuellen Denken festhält. Deine Gedanken sind es gewohnt zu denken

  • „Ich kann das nicht“, 
  • „ich bin unsicher“,
  • „bei dem Gespräch werde ich stottern und erröten“ 

und was wir uns sonst so alles angewohnt haben zu denken.

Selbstbewusstsein aufbauen - dafür lohnt es sich

Ist man zu schüchtern, macht man sich das Leben viel schwerer. Vieles habe ich ja oben schon beschrieben.

Aus den folgenden Gründen lohnt es sich noch mehr sein Selbstbewusstsein aufzubauen.

Das Leben ist teurer!

Du wirst über den Kaufpreis eines Produktes nicht verhandeln. Daher kann es öfter vorkommen, dass du mehr bezahlst als jemand der eine große Klappe hat.

Und nicht nur das! 

Wahrscheinlich wartest du manchmal so lange, weil du dich nicht überwinden kannst den ersten Schritt zu gehen, bis bestimmte Angebote wieder vorbei sind.

Verlierer in Konflikten!

Da du schon direkt mit der Überzeugung in Konflikte gehst, dass die anderen gewinnen werden, wirst du es auch schwer haben deine Meinung durchzusetzen.

Du wirst dich wahrscheinlich auch unwohl und steif fühlen. Das merken deine Konkurrenten auch und nutzen es schamlos zu ihrem Vorteil aus.

Seine Träume umsetzen!

Beantworte mal für dich die folgenden Fragen:

Lebst du deine Träume?

Mit mangelndem Selbstbewusstsein wirst du nie deine großen Träume realisieren.

Weißt du noch wovon du als Kind alles geträumt hast?

Was war dein Traumberuf?

Was konntest du besonders gut?

Wie hast du dir dein Leben vorgestellt? So wie es jetzt läuft?

Bist du im Beruf glücklich?

Hast du eine Traumfamilie?

Hast du eine traumhafte Beziehung?

Bist du zufrieden mit deinem Leben oder bekommst du Schweißausbrüche, wenn du daran denkst, dass dein Leben so noch ewig weiter geht?

Tipps für mehr Selbstbewusstsein

Wenn du diese Tipps umsetzt, kannst du dein Selbstbewusstsein immer mehr aufbauen.

Stell dich deinen Ängsten 

Kennst du die Ängste, die hinter deiner Unsicherheit stehen? Schau sie dir mal genau an. Sind sie wirklich so gefährlich, wie sie dir in den Momenten wo sie dich überwältigen, erscheinen?

Im Schnupperkurs widmen wir uns diesem Thema einen Tag lang. Ich zeige dir, wie du Ängste überwinden kannst.


Erlaube dir Fehler zu machen

Nobody ist perfect – und wenn du die anderen Menschen in deiner Umgebung mal genau beobachtest, siehst du das jeder Fehler macht. Nur die Art wie man damit umgeht ist anders.

Frage dich bei jedem Fehler, den du machst, ob dieser wirklich so gravierend ist. Ist er es wirklich wert, dass du dich deswegen schlecht fühlst?


Fühle dich wohl

Es gibt viele Dinge, die man tun kann, um sich in seiner Haut wohlzufühlen. Was machst du, um deinen Wohlfühlfaktor zu verbessern? In der Freizeit, auf der Arbeit, zuhause.

Fühlst du dich wohl, geht alles viel leichter!


Lache über dich selbst 

Kannst du über dich selbst lachen? Ich meine so richtig von Herzen? Oft merkt man, wenn andere über sich selbst lachen, dass dies ein vorgetäuschtes Lachen ist.

Ein Lachen, das die anderen überzeugen soll, dass man über sich lachen kann. Wenn das Lachen nicht von Herzen kommt, merken wir das direkt.

Versuche das Leben leichter zu nehmen, dann kannst du auch deine Eigenarten und Fehler mit Humor nehmen.


Nehme Komplimente an

Wie reagierst du, wenn jemand dir ein Kompliment macht? Bist du stolz auf dich oder versuchst du zu relativieren. Kannst du dem anderen glauben?

Lerne Komplimente zu genießen und mache dir auch gerne selber Komplimente.


Ändere deine Körpersprache 

Die Körpersprache macht so viel aus, wie du dich selber fühlst und wie du auf deine Umgebung wirkst.

Probiere mal aus, wie du dich in einem Gespräch fühlst, wenn du zusammengesunken stehst und wenn du aufrecht stehst mit den Schultern unten.


Höre auf dich zu vergleichen

Du bist gut, wie du bist – Punkt. Keiner ist besser oder schlechter als der andere.


Stehe zu Wünschen und Erwartungen 

Kennst du deine Wünsche und Erwartungen? Go for it!

Erfülle dir regelmäßig deine Wünsche und sorge dafür, dass deine Erwartungen sogar übertroffen werden.

Du bist deines Glückes Schmied – nur du hast es in der Hand, dass deine Wünsche und Erwartungen erfüllt werden.


Nehme Kritik nicht persönlich 

Kritik ist auf einen ganz kleinen Teil deiner Arbeit gemünzt. Wenn du Kritik bekommst, heißt das nicht, dass alles schlecht ist. Auch du als Person bist nicht gemeint.

Wenn jemand dich als Person kritisiert, dann steh da drüber. Das sind seine Probleme, seine eigenen Unzufriedenheiten und nicht deine.


Feier deine Erfolge 

Bist du stolz auf alles was du erreicht hast?

Auch, wenn du bei vielem noch nicht am Ziel bist, oder manche Details noch unperfekt sind – feier dich für alles was du erreichst.

Nur wer sich selbst für seine Erfolge anerkennt, kann auch von anderen wirklich anerkannt werden.

Mentale und energetische Arbeit

Unser Denken beeinflusst nachhaltig die Art wie wir uns Fühlen und wie wir Handeln. Solange wir davon überzeugt sind, dass wir schüchtern sind, dass wir nichts können, dass wir es nicht wert sind… werden wir aus diesem teuflischen Kreislauf nicht rauskommen.

Alle Schritte, die ich vorher genannt habe, sind schön und gut. Wenn du nicht mit deiner vollen Überzeugung glaubst, dass du selbstbewusst alle Situationen meistern kannst, wirst du in deinem alten Trott hängen bleiben.

Glaube an dich!

Sonst wirst du dich weiterhin nicht trauen deine Träume umzusetzen und an deinen inneren Blockaden hängenbleiben.

Meiner Erfahrung nach hilft hier vor allem energetische Arbeit. So kann man mit einfachen Techniken Körper, Seele und Geist auf positives Denken programmieren. Es hilft dir, dein wahres Ich wieder selbst zu entdecken.

Fazit

Selbstbewusstsein kann man stärken!

Wenn du es schaffst dein denken über dich selbst umzuwandeln in ein positives Denken, dann wirst du automatisch selbstbewusster. 

Mit jeder Blockade die du loslassen kannst wächst dein Selbstvertrauen.


Glaube mir es macht Freude sich selbst und die Welt mit anderen Augen zu sehen. Auf einmal ist alles möglich.

Willst du wissen, wie das funktioniert? In meiner FB-Gruppe Zu schüchtern? - verwirkliche trotzdem deinen Traum | Facebook gebe ich dir regelmäßig Tipps wie du diese Blockaden abbaust.

Kommentare

kein selbstvertrauen, mangelndes Selbstbewusstsein, Schüchternheit, Schüchternheit überwinden, Selbstbewusstsein, Unsicherheit


Weitere Artikel:

Sagst du was du möchtest?

Sagst du was du möchtest?

Geborgenheit und Anerkennung

Geborgenheit und Anerkennung
Schreibe einen Kommentar:

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Trage Dich in meinen Newsletter ein.

Möchtest du erfahren, wenn der nächste Artikel rauskommt und dazu noch weitere Hintergrundinformationen bekommen? Du wirst als erstes über neue Angebote informiert!

Dann trage dich hier ein.

Ich gebe Deine Daten nicht an Dritte weiter und du kannst Dich jederzeit wieder aus meiner Liste austragen. Lies hierzu gerne die Datenschutzerklärung

Bild von Settergen auf Pixabay