Warum du Schüchternheit nicht einfach ablegen kannst!

Schüchternheit - Ursachen

Wie uns unser Denken behindert

Früher hatte ich es sehr schwer andere auf meine Bedürfnisse anzusprechen. Wenn ich mich auf der Arbeit krankmelden musste, hatte ich es unfassbar schwer. Vor allem, wenn die Ursache körperlicher Natur war. Wenn es im Sommer sehr heiß ist, ist es für meine Beine nicht gut, wenn ich die ganze Zeit rumlaufe. Genau das musste ich aber bei meiner Arbeit im Altenheim. Ich habe mich immer erst krankgemeldet, wenn mein Bein schon ganz geschwollen war und schmerzte. Hätte ich mich aus Selbstschutz rechtzeitig krankgemeldet, hätte das jeder verstanden. Das merkte ich, als ich im letzten Jahr mutiger geworden war und einfach mein Bedürfnis zeitig benannt habe. Das ging aber nur, weil mir bewusst geworden war, dass ich tief in mir den Glaubenssatz hatte, dass ich funktionieren muss und nicht auffallen darf - "du bist genau wie die anderen". An diesem Thema habe ich auch intensiv gearbeitet, um darüber hinauszuwachsen und mir zu erlauben meine Bedürfnisse vor anderen zu vertreten - ohne Angst vor Abweisung oder negativer Konsequenzen.

Egal wo ich gearbeitet habe, viel es mir extrem schwer eine Kollegin auf Dinge anzusprechen, die in der Zusammenarbeit nicht gut geklappt haben. Ich wusste genau, wie ich es sagen musste, um den anderen nicht zu kränken, ich wusste genau, dass ich im Recht war, den anderen anzusprechen und doch habe ich es meistens vermieden.

Wenn du aufmerksam gelesen hast, siehst du schon einen meiner Denkfehler: „wie ich es sagen musste, um den anderen nicht zu kränken“. Ich hatte doch jedes Recht den anderen auf seine Fehler anzusprechen. Mein Problem war, dass tief im Unterbewussten immer der Satz mitschwang „jetzt sei ein liebes Mädchen“. Und liebe Mädchen „suchen keinen Streit“.

Was sind Glaubenssätze?

Glaubenssätze nennt man alle Sprüche und Überzeugungen, die dich in deinem Leben kennzeichnen und tief beeinflussen. Wie zum Beispiel

  • sei mutig
  • stell dich nicht so an
  • sei ein braves Mädchen
  • Iss ordentlich
  • Indianer kennen keinen Schmerz

Du kennst sicher auch zahlreiche solcher Sprüche, die dich schon dein Leben lang begleiten. Sie sind meist tief mit deinem Verständnis deiner Persönlichkeit verankert.

Was Glaubenssätze entstehen?

Diese Glaubenssätze verankern sich ab frühester Kindheit in uns. Sei es durch bewusste und unbewusste Aussagen der prägenden Personen aus unserem Umfeld. Viele Glaubenssätze entstehen schon im Kindesalter, andere kommen in der Jugendzeit dazu. Das Problem ist, dass wir uns dieser Sprüche oft nicht bewusst sind. Irgendwo tief in unserem Inneren klingt zum Beispiel bei einer Entscheidung der Satz mit "du schaffst das eh nicht" und dieser unbewusste Satz beeinflusst unser ganzes Handeln. Selbst, wenn wir eigentlich wissen, dass wir der Aufgabe gewachsen sind.

So halten uns Glaubenssätze ab!

In unserer Komfortzone fühlen wir uns sicher und geborgen. Wir merken zwar, dass wir uns wie im Hamsterrad bewegen, aber dies zu verändern ist nicht leicht. Jeder der schonmal probiert hat eine Gewohnheit zu verändern, weiß wie lange und intensiv der innere Schweinehund dagegen ankämpft. Du hast bestimmt auch schon öfter probiert deine Schüchternheit abzulegen. Du weißt ja selbst, dass dich dieses Verhaltensschema von vielen Dingen, die du gerne möchtest, abhält. Wie schön wäre es doch:

  • im Kreise von Kollegen gleichberechtigt mitzureden,
  • Beim Chef die schon lange fällige Gehaltserhöhung anzufragen,
  • beim Bäcker nicht ständig übergangen zu werden…

Du hast dir vielleicht für eine oder mehrere schwere Situationen ein funktionierendes Alternativverhalten angeeignet. Du hast geübt, vielleicht sogar Geld ausgegeben für einen Kurs oder ein Training, aber spätestens in Stresssituationen taucht die alte Unsicherheit auf. Der Glaubenssatz, der dich früher auf diese Art reagieren ließ, drängt dich wieder in das alte Muster zurück. Natürlich weißt du, dass du es schonmal geschafft hast, mutiger in bestimmten Situationen aufzutreten. Dadurch wirst du es auch leichter haben dieses positive Verhalten wieder abzurufen, sobald es dir wieder besser geht. Aber dieses neue Verhalten steht auf wackeligen Beinen, solange die dahinter liegenden Glaubenssätze nicht verändert/transformiert sind.

Glaubenssätze dauerhaft ändern!

Viele probieren Glaubenssätze zu verändern, indem sie sich in Affirmationen die gewünschten Glaubenssätze immer wieder wiederholen, bis das Unterbewusstsein diese verinnerlicht. Das Problem ist aber, dass der alte ursprüngliche Glaubenssatz immer noch im Unterbewussten verankert ist. Er kommt in den ungünstigsten Momenten wieder nach oben. Es ist, als ob man den Fleck auf dem Tisch wegbekommen wolle, indem man einfach eine weiße Tischdecke darüberlegt. Der Fleck ist noch da und sobald die weiße Tischdecke nass wird, scheint der Fleck durch.

Will man die hinderlichen Glaubenssätze dauerhaft ändern, um endlich den Mut zu finden in Selbstvertrauen zu leben, muss man diese Denkmuster erstmal erkennen, als Teil deiner Persönlichkeit akzeptieren und dann transformieren. Zusätzlich ist es wichtig seine Ziele zu definieren und ein neues Verhaltens- und Denkmuster zu integrieren.

Erste Hilfe gegen Schüchternheit

Möchtest du auch deine Schüchternheit überwinden und endlich ein selbstbewusstes Leben leben?

Probiere doch den Schnupperkurs "Erste Hilfe gegen Schüchternheit" aus. 

Hier bekommst du in 7 Lektionen einen Eindruck, was du tun kannst, um endlich Selbstbewusst zu sein.

Kommentare

Glaubenssätze ändern, ich bin schüchtern, kein selbstvertrauen, mangelndes Selbstbewusstsein, Schüchternheit, Schüchternheit überwinden, Selbstbewusstsein, Selbstbewusstsein stärken Kurs, Selbstbewusstsein stärken Tipps, Selbstvertrauen, verhalten ändern


Weitere Artikel:

Sagst du was du möchtest?

Sagst du was du möchtest?
Schreibe einen Kommentar:

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Trage Dich in meinen Newsletter ein.

Möchtest du erfahren, wenn der nächste Artikel rauskommt und dazu noch weitere Hintergrundinformationen bekommen? Du wirst als erstes über neue Angebote informiert!

Dann trage dich hier ein.

Ich gebe Deine Daten nicht an Dritte weiter und du kannst Dich jederzeit wieder aus meiner Liste austragen. Lies hierzu gerne die Datenschutzerklärung

Bild von Settergen auf Pixabay